Inkasso | Begriffe aus der Inkassowelt schnell und einfach erklärt

13. Februar 2017

Inkasso

Der Begriff Inkasso bezeichnet die geschäftsmäßige Einziehung fremder Forderungen, beispielsweise einer offenen Rechnung, die nicht innerhalb der Zahlungsfrist beglichen wurde. Das Inkasso ist regelmäßig dem Debitorenmanagement zugeordnet und umfasst mithin Teile der Buchhaltung sowie das Mahnwesen. Viele Unternehmen beauftragen spezialisierte Inkassounternehmen mit dem Inkasso aufgrund deren Kompetenzen in Verbindung mit einhergehenden Kostenersparnissen. Nach Eintritt der Fälligkeit obliegt es jedem Gläubiger zur Durchsetzung seiner Ansprüche ein professionelles Inkassounternehmen zu konsultieren, welches adäquate Maßnahmen ergreifen wird, um den Säumigen zur Zahlung zu bewegen.

Effektives und professionelles Inkasso bedarf spezieller Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrung, wobei der Ton gegenüber dem Schuldner stets höflich und respektvoll bleibt. Das die Aufträge vergebende Unternehmen kann sich außerdem auf diese Weise seinem Kerngeschäft widmen und hat weniger Fixkosten.

Ziel des Inkassos ist, dass berechtigte Forderungen des Gläubigers erfüllt werden und der Schuldner eine Rechnung, die aus einer tatsächlich erbrachten Leistung (Dienstleistung oder Warengeschäft) eines Unternehmens resultiert, bezahlt.

Tags:

Über die inkassolution Deutschland GmbH

Wir leben Inkasso aus Überzeugung. Unser Team agiert für unsere Auftraggeber als Vermittler. Wir bauen Brücken zwischen Gläubigern und Schuldnern – immer mit dem Ziel, den bestmöglichen Erfolg herauszuholen.

Unser Team besteht aus qualifizierten Mitarbeitern. Psychologisches Fingerspitzengefühl, Menschenkenntnis und umfassendes Fachwissen trägt jeder von uns mit im Gepäck. Mit uns gehen Ihre Rechnungen auf!

Suchen

0800 – 724 61 10